Pressemitteilung für Wende in der Ernährungspolitik
Pressemitteilung für Wende in der Ernährungspolitik

Der Ernährungsrat Hannover und Region unterstützt Forderung nach Wende in Ernährungspolitik:

Mehr Wertschätzung und weniger Lebensmittelverschwendung als größte Stellschrauben Deutsche Umwelthilfe, foodsharing, das Institut für Welternährung und das Netzwerk der deutschen Ernährungsräte fordern, Ernährungswende in den Koalitionsverhandlungen festzuschreiben. Das Bündnis hat fünf Forderungen an die zukünftige Bundesregierung: Ausbau der Ernährungsbildung für mehr Wertschätzung, Lebensmittelverschwendung verbindlich reduzieren, Gemeinschaftsverpflegungen mit höherem Bio-Anteil, Ernährungsräte fördern und Fleischabgabe umsetzen.

Zu der Pressemitteilung des Bündnisses geht es hier.

Forderungen Ernährungspolitik nach der Landtagswahl

Neuste Beiträge:

AK Regio - Treffen der Erzeuger*innen 21.11.

November 18, 2022

AK Regio - Treffen der Erzeuger*innen 21.11.

Am 21.11. trifft sich der AK Regio um herauszufinden, wie ein regionales Angebot für Kantinen geschaffen werden kann?

Mehr erfahren
Erster Runder Tisch zur Ernährungswende in Kita- und Schulverpflegung 18.11.

November 10, 2022

Erster Runder Tisch zur Ernährungswende in Kita- und Schulverpflegung 18.11.

Am 18.11. treffen sich möglichst viele Beteiligte an der Gestaltung der Kita- und Schulmensen am Runden Tisch zur Ernährungswende.

Mehr erfahren
Forderungen an unsere Landtagsabgeordneten

November 4, 2022

Forderungen an unsere Landtagsabgeordneten

Wir haben unsere zwölf frischen Landtagsabgeordneten aus Hannover mit konkreten Forderungen daran erinnert, dass wir eine Ernährungswende brauchen.

Mehr erfahren
November 8, 2021

Pressemitteilung für Wende in der Ernährungspolitik

Der Ernährungsrat Hannover und Region unterstützt Forderung nach Wende in Ernährungspolitik:

Mehr Wertschätzung und weniger Lebensmittelverschwendung als größte Stellschrauben Deutsche Umwelthilfe, foodsharing, das Institut für Welternährung und das Netzwerk der deutschen Ernährungsräte fordern, Ernährungswende in den Koalitionsverhandlungen festzuschreiben. Das Bündnis hat fünf Forderungen an die zukünftige Bundesregierung: Ausbau der Ernährungsbildung für mehr Wertschätzung, Lebensmittelverschwendung verbindlich reduzieren, Gemeinschaftsverpflegungen mit höherem Bio-Anteil, Ernährungsräte fördern und Fleischabgabe umsetzen.

Zu der Pressemitteilung des Bündnisses geht es hier.

Du bist, was du isst.

Bleib auf dem Laufenden und sprich mit uns über die schönste Hauptsache der Welt.

Newsletter abonnieren